Samstag, 13. Mai 2017

Mitarbeiter im Getränkeabholmarkt in Walldürn gesucht

Mitarbeiter im Getränkeabholmarkt (m/w)


► Wer sucht? Getränke Löhr
► Wo arbeiten? #Walldürn
► Welcher Bereich? #Teilzeit
► Anforderungen/Kenntnisse/Erfahrungen und Kontakt:
...siehe Stellenanzeige auf TOM-Jobs.de:
https://tom-jobs.de/job/mitarbeiter-im-gertraenkemarkt/

#Jobbörse #TOMJobs #Job #Stellenangebot

Mittwoch, 10. Mai 2017

eCommerce Content Produktmanager / Studentische Aushilfe für Datenmanagement/Datenpflege (m/w)


► Wer sucht? Popp-PC Vertrieb GmbH
► Wo arbeiten? #Höpfingen #Odenwald
► Welcher Bereich? #Teilzeit
► Anforderungen/Kenntnisse/Erfahrungen und Kontakt:
...siehe Stellenanzeige auf TOM-Jobs.de:
https://tom-jobs.de/job/popp-pc-ecommerce-content-produktmanager/


#Jobbörse #TOMJobs #Job #Stellenangebot #Nebenjob #Studentenjob

Mittwoch, 12. April 2017

Job-TIPP: Outfitberater (m/w) bei TOM TAILOR in Wertheim

Mehr Info:
https://tom-jobs.de/job/outfitberater-bei-tom-tailor-in-wertheim/


Software-Tipp: smallpdf - das multi-PDF Online-Tool

Die kostenlose Web-App SmallPDF ist ein echter PDF-Alleskönner

Software-Tipp: smallpdf - das multi-PDF Online-Tool

PDF ist das wohl gebräuchlichste Format im Internet.
Die Vorteile des PDF sind folgende:
Man ist unabhängig vom Betriebssystem, egal ob Linux, MAC oder Windows - alle sind in der Lage PDF Dateien zu öffnen und zu lesen.
Das PDF ist nicht abhängig von einem Textverarbeitungsprogramm. Die Inhalte sowie die Formatierungen des Dokumentes können beim Übertragen auf einen anderen Rechner nicht verloren gehen. Die Dokumentstruktur wird bewahrt.
Außerdem ist es genauso wie bei anderen Textdateien möglich, das Dokument nach Begriffen oder Zahlenfolgen zu durchsuchen.

URL: http://smallpdf.com/de

FEATURES:
PDF verkleinern
JPG in PDF umwandeln
PDF in JPG umwandeln
PDF Dateien zusammenfügen
PDF teilen/trennen
Word in PDF umwandeln
Excel in PDF umwandeln
Powerpoint in PDF umwandeln
PDF Passwort entfernen



Mittwoch, 22. Februar 2017

Das Smartphone erschließt sich immer neue Zielgruppen

Heute nutzen schon über 54 Millionen Deutsche ab 14 Jahren ein internetfähiges Mobiltelefon, wie eine Umfrage des Digitalverbands Bitkom ergab. Demnach stieg der Anteil im Vergleich zum Vorjahr um vier Punkte von 74 auf 78 Prozent. 2015 waren es noch rund zwei Drittel (65 Prozent).

Smartphones sind für große Mehrheit im Alltag unverzichtbar

Nachrichtenzentrale, Bank und Shopping-Mall für die Hosentasche - auch wenn sich die Anwendungsfelder immer weiter ausweiten, schätzen die Nutzer vor allem die ursprüngliche Kernfunktion mobiler Telefone: 100 Prozent nutzen die Standardfunktion Telefonie. Danach folgen Foto- und Videokamera (90 Prozent) und Suchmaschine (79 Prozent). Rund zwei Drittel hören Musik (69 Prozent), lesen Nachrichten (69 Prozent), bewegen sich in sozialen Netzwerken (68 Prozent) und nutzen Navigations- und Kartendienste (64 Prozent). Darauf folgen Kurznachrichtendienste wie Telegram, Threema und WhatsApp (62 Prozent), Wecker (61 Prozent), SMS (58 Prozent) und E-Mails (53 Prozent). Knapp jeder Zweite nutzt Online-Banking (46 Prozent), Gesundheits-Apps (45 Prozent) und Online-Shopping (43 Prozent), gut jeder Fünfte Dating-Dienste (22 Prozent) und jeder Sechste eine Ticket-Funktion (17 Prozent).

Jeder Zweite shoppt per Smartphone online

Viele Transaktionen im Internet werden mittlerweile per Smartphone abgewickelt. Jeder Zweite (51 Prozent) war in den vergangenen 12 Monaten damit auch online shoppen. Ein gutes Viertel (28 Prozent) hat Spiele eingekauft. 22 Prozent buchten Flüge, Reisen oder Bahnfahrten. Jeder Fünfte (19 Prozent) kaufte Nachrichtentexte, 17 Prozent Musik und 13 Prozent Filme oder Videos. 7 Prozent haben mit dem Smartphone Tickets für den öffentlichen Nahverkehr erworben. Der Prozess des Buchens und Kaufens werde durch das Smartphone erheblich vereinfacht.



Quelle Text + Grafik: Bitkom

Sonntag, 29. Mai 2016

Loopwheel - das Rad mit integriertem Stoßdämpfer, für Fahrräder und Rollstühle

Loopwheel - das Rad mit integriertem Stoßdämpfer, für Fahrräder und Rollstühle

Das Loopwheel ist ein Rad mit neuartiger Federung dh mit integrierten Stoßdämpfern. Ursprünglich 2013 für Fahrräder entwickelt, wurden sie in 2015 für den Einsatz am Rollstuhl neu-konzipiert.



facebook: facebook.com/Loopwheels

Homepage: www.loopwheels.com


Freitag, 27. Mai 2016

CHARE für die einfache Zusammenarbeit in Teams jeder Größe

CHARE ist das Werkzeug für einfache Zusammenarbeit in Teams jeder Größe

CHARE ermöglicht die Kommunikation via Textnachrichten, Umfragen, To-Do-Listen, Chat oder Hotline. Aufgrund von Ende-zu-Ende-Verschlüsselung und einzigartiger Kontrollmöglichkeiten ist CHARE die ideale Plattform für Organisationen jeder Größe.


Menschengruppen, Organisationen und Unternehmen aller Art verlassen sich heute
maßgeblich auf mobile Kommunikationswege. Der Nachteil von herkömmlichen Kommunikationsplattformen wie Whatsapp ist, dass die Server nicht in Europa bzw. Deutschland gehostet sind und Nutzer nie die volle Kontrolle über ihre Daten haben.

Ein Grund, warum solche Kommunikationsplattformen gerade für den geschäftlichen Informationsaustausch ausscheiden.

CHARE gibt Nutzern Sicherheit und macht Kommunikation karitativ – mit jeder online verbrachten Stunde Zeit wird an eine ausgewählte Organisation gespendet ohne Geld in die Hand zu nehmen.

Je größer die CHARE­-Gemeinschaft, desto höher das Spendenaufkommen

Wer CHARE herunterlädt, wählt beim Start des Programms die Organisation, der die online verbrachte Zeit zugute kommen soll. Anschließend wird er darüber auf dem Laufenden gehalten, wie viel er bereits gespendet hat – allein dadurch, dass er CHARE nutzt, ohne einen Euro bewegt zu haben.

Pro Online­-Stunde werden 5 Cent für karitative Zwecke gespendet;
bei 1.000 Usern kommen da pro Woche schnell 100 € zusammen.
Generiert werden die Spendengelder aus Werbeeinnahmen – die eingeblendeten Banner sind dezent und bei der Auswahl wird auf hohe Qualität geachtet. Ein großer Teil der Einnahmen wird an die begünstigten Organisationen abgegeben, ein geringer Teil fließt in die Weiterentwicklung von CHARE.


Verwenden lässt sich CHARE ähnlich wie Whatsapp für den Austausch von Nachrichten, bietet darüber hinaus aber zusätzlich die Möglichkeiten für gesicherte
One­-to­-One­ Chats,
Hotlines,
To­Do­Listen 
oder Umfragen.

Unterschiedliche Kanäle können erstellt,
Teilnehmer eingeladen werden.


Die Vorteile von CHARE im Überblick
1. karitative Ausrichtung
2. 100­-prozentige Kontrolle über die eigenen Informationen
3. optimal auf Gruppenkommunikation abgestimmt

Interessierte können sich CHARE in den App-Stores
von Apple ( iOS-Link ) und Android ( Play-Store Link ) herunterladen.

Weiterführende Informationen unter www.chare.one/de/




Mitarbeiter im Getränkeabholmarkt in Walldürn gesucht

Mitarbeiter im Getränkeabholmarkt (m/w) ► Wer sucht? Getränke Löhr ► Wo arbeiten? #Walldürn ► Welcher Bereich? #Teilzeit ► Anforderun...