Samstag, 28. März 2015

Mit JEDDiT kostenlos zur eigenen Bewerbungshomepage

Die Bewerbungshomepage hat sehr viele Vorteile gegenüber einer klassischen Bewerbung. Mit JEDDiT nutzt der Bewerber nicht nur diese, sondern erstellt seine Bewerbungshomepage kostenlos ohne viel Zeitaufwand.
Eine Bewerbungshomepage dient zur eigenen Internetpräsenz und ist für den Personaler ein Zeichen besonderen Engagements. Sie enthält alle Bewerbungsunterlagen einer schriftlichen Bewerbung oder einer E-Mail Bewerbung mit der PDF im Anhang und präsentiert sie in einer seriösen und optischen Form. Dabei werden alle Bewerbungsabschnitte (Deckblatt, Anschreiben, Lebenslauf, Anlagen und Dritte Seite) in Menüpunkten untergegliedert und so die Informationen der Bewerbung übersichtlich dargestellt. Mit der Bewerbungshomepage bewirbt man, indem man dem Personaler den Link per E-Mail zusendet.

Weitere Informationen gibt es auf www.jedd.it


Donnerstag, 5. März 2015

Web-to-App Messenger DIRKS ab sofort kostenlos


DirKS ist ein plattformübergreifendes mobiles Nachrichten-System, das es erlaubt an beliebig große Gruppen Kurznachrichten in Echtzeit zu senden, ohne für SMS zahlen zu müssen und genau zu sehen, wie die Nachrichten in der Gruppe gelesen werden.



Die ATINO GmbH in Bochum ( www.atino.de ) stellt seinen Web-to-App Messenger DirKS (Direktes Kommunikationssystem) ab sofort kostenlos für Schulen, Universitäten und gemeinnützige Organisationen zur Verfügung.

URL/Link: www.dirks-app.com

Messenger, wie WhatsApp erleichtern die tägliche Kommunikation. Sie haben aber auch einige Schwächen. Speziell für Unternehmen, Behörden und Organisationen sind diese ungeeignet. Anders als WhatsApp funktioniert DirKS nur in eine Richtung. Es handelt sich deshalb um ein reines Broadcasting-System zur schnellen Verteilung von Informationen an kleine bis sehr große Gruppen. Für die Empfänger ist es, anders als bei WhatsApp, nicht möglich, auf die Nachricht zu reagieren (Umfragen, die mit ja und nein beantwortet werden können ausgenommen). Das mag zunächst nicht wie ein Vorteil klingen, ist es aber. Denn ein Unternehmen oder eine Behörde, die 1.000 oder mehr Menschen über eine Sache informiert, will nicht 1.000 Freitextantworten lesen, auswerten und ggf. auch darauf noch reagieren. Sie will aber wissen, wie schnell die Informationen gelesen wurden. Das genau ist der USP und die Stärke von DirKS.

DirKS stellt dazu ein modernes Web-Cockpit zur Verfügung. Hier lassen sich beliebig große Gruppen einfach über ein großes Browserfenster verwalten und Nachrichten an Gruppen bequem versenden (auch zeitgesteuert). Die Empfänger erhalten eine Push-Benachrichtigung und die entsprechende Anzeige in der App.
Auf diese Weise kann man zum Beispiel alle Schüler oder Studenten informieren, oder einfach alle Professoren und Lehrer. Oder Unternehmen informieren damit alle Kunden und Außendienstler, usw.
Über aussagekräftige Grafiken, kann die Organisation die Verbreitung ihrer Nachricht genau nachverfolgen, bis hin zum einzelnen Leser. Schulen, Universitäten oder gemeinnützige Organisationen können sich jetzt bei ATINO melden und erhalten eine kostenlose Lizenz.



Montag, 2. März 2015

JAQ - das kleinste Brennstoffzellenladegerät der Welt

myFC präsentiert das kleinste Brennstoffzellenladegerät der Welt auf dem Mobile World Congress in Barcelona

Kleiner, leichter, leistungsfähiger und erheblich billiger als zuvor. Mit myFCs neuem Ladegerät JAQ™ können Smartphones und Tablets mithilfe einer kleinen Karte geladen werden, die reines Wasser und Salz enthält. Eine schmale Karte ist ausreichend um einmal ein Smartphone aufzuladen. Das neue Ladegerät wird auf dem Mobile World Congress in Halle 7, Stand 7F41 vorgestellt und wird ab Q4 2015 erhältlich sein.



Mit dem neuen Brennstoffzellenladegerät JAQ™, das die schwedische Firma myFC auf dem Mobile World Congress vorstellen wird, macht das innovative Unternehmen technologisch einen großen Schritt nach vorne. Das neue Ladegerät ist ein echtes Kraftpaket – kleiner, leichter und mit verringerten Kosten pro Ladung bei erheblicher Vergrößerung der Ladekapazität. Die dünne Karte steht für eine neue Art elektronische Geräte zu laden, da sowohl das Ladegerät als auch die Karte einfach in der Hand- oder Hosentasche überallhin mitgenommen und verwendet werden können. Aufladen an einer Steckdose ist nicht nötig, da bei der Aktivierung der Karte Strom generiert wird, der sofort zur Verfügung steht. Die Karte enthält einfaches Wasser und Salz und ermöglicht es ein Smartphone einmal voll aufzuladen.

Mit der umweltfreundliche Technologie der Brennstoffzellen kann Strom generiert und dann dazu genutzt werden Smartphones, Tablets oder Action-Kameras unabhängig von Stromnetz oder Wetter zu laden, wenn der Akku zum falschen Zeitpunkt schlapp macht. Im Gegensatz zu portablen Akkus muss der Nutzer diese jedoch nicht vorher an einer Steckdose aufladen.

myFC
URL/Link: www.myfcpower.com

Mobile World Congress, 02.-05. März 2015
URL/Link: www.mobileworldcongress.com

Ferienkräfte im Schichtbetrieb (m/w) bei MAGNA

Ferienkräfte im Schichtbetrieb (m/w) bei MAGNA ► Wer sucht? MAGNA Spiegelsysteme GmbH ► Wo arbeiten? #Assamstadt ► Welcher Bereich? #Fe...