Mittwoch, 7. Oktober 2015

Mobiles Einkaufserlebnis: Die digitale Umkleide.

Macy’s, ein US-Shop für Bade- und Sportmoden in Kalifornien, hat jetzt ein besonderes Shopping-Erlebnis.

Die Digitale Umkleidekabine. 

Einkaufen im (Offline-)Shop per Smartphone-App.

Und das funktioniert so: der Kunde probiert ein Kleidungsstück an, z.B. eine Jeans. In der Umkleide merkt er, dass die Hose nicht passt. Also eine andere Größe muss her. Also wieder raus und andere Größe suchen und erneut anprobieren. Bis hierher kennt das ja jeder. Bei einer Badehose sieht das ganze doch etwas anders aus. Wer möchte schon in der Badehose durch den Verkaufsraum laufen?



Bei Macy´s geht das jetzt alles digital. Alle Artikel, die auch im Verkaufsraum ausliegen, können durch ein Scan mit dem Smartphone in einen virtuellen Warenkorb gelegt werden. Andere Größe oder Farbe gewünscht? Einfach in der Smartphone-App auswählen.
Jetzt kann man die ausgewählten Stücke in einer Umkleidekabine bereit legen lassen. Man bekommt dazu die Nummer der Umkleide in der Smartphone-App angezeigt. In der Umkleidekabine angekommen, steht einem dort ein Tablet zur Verfügung, in dem weitere Größen oder Farben angefordert werden können.
Hat man alle Kleidungsstücke zusammen, kann man diese ganz bequem im Self-Check-Out per Samrtphone-App bezahlen.

Die Lösung stammt von Hointer ( www.hointer.com ).
Bloomberg hat die Gründerin von Hointer zu diesem Projekt interviewt und die Lösung von Macy’s noch einmal in einem Video erläutert:

Video-Link: http://goo.gl/1gJrDg



Job-TIPP: Outfitberater (m/w) bei TOM TAILOR in Wertheim Mehr Info: https://tom-jobs.de/job/outfitberater-bei-tom-tailor-in-wertheim/ ...