Mittwoch, 2. März 2011

Apple hat das iPad 2 vorgestellt

Amplify’d from www.mobiflip.de

Es ist offiziell, Apple hat heute im Rahmen der Keynote im Yerba Bueno Center in San Francisco das iPad 2 offiziell vorgestellt. Der Nachfolger des erfolgreichen iPad ist wie erwartet dünner (33%), leichter (590g, also etwa 100 weniger als beim ersten Modell) und zugleich leistungsstärker. Außerdem hat Apple die Optik überarbeitet, ohne bei der Akkulaufzeit Einschränkungen zu machen, wie der Vorgänger soll es 10 Stunden Laufzeit haben. Zu den Eckdaten gehört wie erwartet eine Frontkamera für FaceTime und eine Kamera für Schnappschüsse auf der Rückseite. Das iPad 2 hat den neuen A5-Prozessor mit 1 Ghz spendiert bekommen, jedoch Dual-Core.

Die Preise sind gleich geblieben, Apple wird das iPad 2 in der günstigsten Version ohne 3G und mit 16 GB zu einem Preis von 499,- Dollar anbieten – wie beim Vorgänger kann man davon ausgehen, dass die Preise 1:1 in Euro übernommen werden. Für das teuerste Modell werden 829,- Dollar fällig, dieses kommt mit 64 GB und einem 3G-Modul daher. Außerdem wird Apple das iPad 2 sowohl in schwarz, als auch in weiß anbieten (das betrifft aber nur die Frontseite, die Rückseite ist einheitlich).

An neuem Zubehör gibt es ein HDMI-Out-Kabel für satte 40 Dollar, also vermutlich auch 40 Euro. Das ist nicht gerade billig, aber original Apple-Zubehör war das noch nie. Außerdem gibt es ein neues Case, welches mit Magneten arbeitet und das iPad 2 sofort “aufwecket”, sobald man es öffnet. Die Hülle gibt es in 2 Versionen (Polyurethan und Leder) und jeweils 5 Farben, für die günstigere Version werden 50,- Dollar fällig und die Leder-Version kostet 80,- Euro.

Das iPad 2 wird mit iOS 4.3 erscheinen, vermutlich hebt sich Apple das große Update für iOS 5 und das iPhone 5 im Sommer auf – wie letztes Jahr. In iOS 4.3 gibt es Verbesserungen beim Safari-Browser und Airplay, dazu kommt die Möglichkeit das Gerät als Hotspot zu verwenden (haben wir beim Verizon iPhone 4 ja schon gesehen), dieses Feature gibt es jedoch nicht auf dem iPad, sondern nur dem iPhone. iOS 4.3 kommt am 11. März raus und wird als kostenloses Update via iTunes angeboten.

Bei den ganzen Neuerungen gibt es natürlich auch ein paar neue Apps, so wird Apple zum Beispiel Photo Booth zum “Bearbeiten” von Bildern und iMovie zum Bearbeiten von Filmen anbieten. Einige kennen die nächste Anwendung vielleicht schon vom Mac: GarageBand gibt es ab sofort ebenfalls in einer iOS-Version für das iPad 2.

In Anbetracht der großen Konkurrenz von Android-Tablets wird es das iPad 2 dieses Jahr sicherlich nicht so leicht haben wie letztes Jahr, doch den meisten werden diese Neuerungen und der “günstige” Preis schon reichen. Schon einige Stunden vor dem Event war der Apple Store weltweit offline, vermutlich wird es bald online sein und man wird das iPad 2 dort vorbestellen können. Das iPad 2 wird ab dem 25. März in Deutschland verfügbar sein.

Autor

Read more at www.mobiflip.de
 

Kommentar veröffentlichen

Anlagenmechaniker SHK (m/w) bei KUHN GmbH in Höpfingen gesucht! ► Wer sucht? KUHN GmbH Technische Anlagen ► Wo arbeiten? #Höpfingen #NOK...